Dampfer-Saisonschlussfahrt - 21. Oktober 2012




Bericht: Stefan Degen
Fotos:   Esther Gehrig, Peter Mahler, Bruno Schuler


Riesiger Ansturm zum Ende der Dampfersaison
 
Sonne pur und Temperaturen bis fast 20 Grad: Der goldene Herbst zeigte sich am Sonntag, 21. Oktober 2012, von seiner schönsten Seite. Tausende Ausflügler, Wanderer und Erholungsbedürftige nutzten den prachtvollen Tag, um eine Schifffahrt zu geniessen. Die Kursschiffe der SGV-Flotte wurden regelrecht gestürmt. Neben vielen Motorschiffen standen zum Ende des Herbstfahrplans noch einmal zwei Dampfschiffe im Einsatz: die «Uri» und die «Stadt Luzern». 

  Das Flaggschiff bestritt auch heuer wieder die traditionelle Saisonschlussfahrt um 11.12 Uhr ab Luzern nach Flüelen und zurück.
Bereits beim Ablegen in Luzern zählte die Mannschaft 1085 Passagiere. Die Decks waren voll, gutgelaunte Menschen mit Sonnenbrillen setzten sich an die Wärme. In Thermoskannen hatten manche warme Getränke mitgebracht – für alle Fälle. An Bord der «Stadt Luzern» herrschte trotz zeitweisem Gedränge eine gelöste Stimmung.
     
Für die musikalische Unterhaltung sorgte das lüpfige Ländlertrio "Echo vom Maisgold" aus Sattel SZ mit Martin Zwyer, Sepp Auf der Maur und  Kari Schelbert. Traditionell sind auf dieser Fahrt die Dampferfreunde Vierwaldstättersee mit ihrem Souvenirstand präsent.

Mit dabei für den Verein diesmal auch die fünf Jung-Kapitäne der Familie Inderbitzin aus  Brunnen: Carlo, Franco, Marco, Sergio und Alina. Die Kinder fanden leicht Kontakt zu Alt und Jung und wurden nicht müde, sich durch das Gewühl zu kämpfen.

Gefordert war auf dieser Fahrt auch die richtige Mannschaft unter Kapitän Kuno Stein. Dieser konnte am Ende bilanzieren: "3532 Passagiere – das ist Saisonrekord!"
Der Ansturm hatte für einige Dampferfreunde auch weniger schöne Seiten: An manchen Landestellen mussten die wartenden Passagiere auf dem Rückweg am Ufer stehen bleiben und schliesslich mit dem Motorschiff "Gotthard" Vorlieb nehmen, das als Entlastungsschiff eingesetzt wurde.

 

Auf der über fünfstündigen Fahrt mit der «Stadt Luzern» erlebte Uschi Arnold, Vorstandsmitglied, ihre gelungene Premiere als Speakerin an Bord. Sie informierte die zahlreichen Gäste immer wieder über Interessantes für Dampfschiff-Fans.
Kapitän Kuno Stein sprach via Mikrofon von einer aussergewöhnlichen Saison, die geprägt war von vielen intensiven Tagen auf dem Kurs 13/24, aber auch von speziellen Extrafahrten. Die «Stadt Luzern» sei bei diesen Spitzenfrequenzen in ihrer 85. Saison vielfach bis zur Kapazitätsgrenze belegt gewesen – mit über 3000 Passagieren jeweils an einem einzigen Tag.

  Etwas Wehmut kommt auf: Die fünf stolzen Raddampfer gehen in den Winterschlaf, einzig die «Unterwalden» wird im Dezember und Januar für Winterdampffahrten im Einsatz stehen.

Die Dampferfreunde Vierwaldstättersee und ihre über 10'000 Mitglieder freuen sich schon jetzt auf die Saison 2013. Diese wird ganz im Zeichen der «Gallia» stehen, die 100 Jahre alt wird. Wer sich jetzt schon darauf einstimmen will, der kann bei den

Dampferfreunden ab sofort das neue «Gallia»-Taschenmesser bestellen. Die Dampferfreunde können es kaum erwarten, bis im Frühling ihre Lieblinge wieder auf den Vierwaldstättersee zurückkehren.
 
     

> Fotogalerie der Dampfer-Saisonschlussfahrt 2012